Neue Geschäftsmodelle für den Einzelhandel

//Neue Geschäftsmodelle für den Einzelhandel

Wie der Kampf gegen die Online-Konkurrenz gewonnen werden kann

Doch nicht nur die Kunden zieht es immer weniger in traditionelle Einzelhandelsgeschäfte, wo die Produkte vieler Herstellermarken auf einer Fläche verkauft werden. „Auch die Markenhersteller sind häufig unzufrieden über die Präsentation ihrer Produkte und eröffnen darum immer mehr eigene Shops, die den Handel zusätzlich unter Druck setzen“, sagt Benno Christian Daegling, Geschäftsführer der Unex Management Consulting in Hamburg.

Nicht nur Mode-Label wie Boss oder Bogner machen so dem Einzelhandel mit eigenen Monomarkenshops Konkurrenz, auch für andere Produkte gibt es ähnliche Entwicklungen, wie die Nivea-Flagshipstores in Hamburg und Berlin oder die mittlerweile in jeder deutschen Großstadt vertretenen Nespresso-Läden zeigen: „Für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch Bosch-Heimwerkershops oder Grohe-Bad-Studios gibt“, sagt Daegling.

Quelle: Wirtschaftswoche, 1. Juni 2015, Autor: Hans-Jürgen Klesse

Zum vollständigen Artikel:

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/neue-geschaeftsmodelle-fuer-den-einzelhandel-wie-der-kampf-gegen-die-online-konkurrenz-gewonnen-werden-kann/11854422.html

2018-07-02T16:17:01+00:00By |Branded Goods|