TUI: Warum Fritz wieder Flieger liebt

Tui-Chef Fritz Joussen lässt seine lange ungeliebte Fluglinie Tuifly wieder aufleben

Flugreisenden kann der Ausbau recht sein, er fördert den Wettbewerb. „Mehr Angebot ist für den Kunden erstmal positiv, da es zu attraktiven Preisen führt. Denn die Airlines bieten mehr Sonderangebote, um die Auslastung zu halten“, erläutert Armin Bovensiepen, Partner bei UNEX Management Consulting, früher unter anderem im Dienst von Lufthansa und Airberlin. „Tuifly nutzt dabei die Schützenhilfe aus der Gruppe und fliegt sowohl Ziele mit hoher Bettenkapazität der Tui-Gruppe als auch exklusive Destinationen mit geringerem Airline-Wettbewerb an.“

Quelle: Wirtschaftswoche, 18. April 2018, Autor: Rüdiger Kiani-Kreß

Zum vollständigen Artikel:

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/tui-warum-fritz-wieder-flieger-liebt/21158476.html